Home Drucken

 

Glaube neu zur Sprache bringen ...

 

nicht dass gott begreiflich wäre

im gegenteil

 

meine rede von gott muss so sein

dass das geheimnis bleibt

unbegreiflich

und ich es nicht erklären kann

keinen willen

keinen gedanken

 

gott verändert sich (vielleicht) nicht

aber die rede muss sich verändern

so dass menschen auch heute noch

lust haben zu suchen

zu fragen

sich zu sehnen

über sein geheimsein zu staunen

 

und es ganz unvermittelt

in sich selbst entdecken

wie eine antwort

in der frage

 

vero 13.1.19

 

 

   

 

Fotos: Neu restaurierte Kirche St. Nikolaus in Tisens (Geom. Julius Profanter)