8. Fenster Drucken E-Mail

 

8. Dezember - Maria Empfängnis

 

Heute ist ein Feiertag, der auch noch in unserem Land als solcher gilt. Das beudeutet, dass wir schulfrei haben und Zeit für eine kleine Wanderung.

Sie führt uns vom Dorfplatz über den Kalvarienberg (Kofl) zum Friedensweg (Schattensteig) hinter dem Kofel. Den hat die Mittelschule Kastelruth 2004 mit 14 Stationen versehen.

Die 7. Station passt gut zum heutigen Feiertag: "Mutter mit Kind".

Diese Mutter steht auch für die Gottesmutter Maria und ist ein Ursymbol für die Liebe und das Leben.

Die Mutter gibt das Leben weiter, beschützt und behütet das Kind.

Die Mutterliebe ist wohl das stärkste zwischenmenschliche Band, das wir uns vorstellen können.

Gleichzeitig ist sie ein Symbol für die Sehnsucht nach Frieden.

 

Die Lehrerin Juliana Frenes hat ihre Schüler Friedenstexte für die Broschüre des Friedensweges schreiben lassen. Wir haben Ihr folgende Fragen gestellt: 

 

: Wie wichtig ist für Sie die Friedensthematik im Unterricht?

Juliana Frenes: Sehr wichtig. Ich behandle sie in Geografie, wenn wir das Weltgeschehen besprechen. Auch eine Auswahl der Texte in Deutsch betrifft die Friedensthematik. Zudem ist mir das friedliche Miteinander von Schülern und Lehrern wichtig.

: Was könnte jetzt in der Adventszeit die Welt friedlicher machen?

Juliana Frenes: Wenn jeder mit sich selbst und seinen Mitmenschen versucht in Frieden zu leben und mindestens 2 Mal am Tag lacht! Wink

: Weihnachten wird das Fest des Friedens genannt. Sehen Sie das auch so?

Juliana Frenes: Es sollte das Fest des Friedens sein und ich glaube, dass sich auch jeder darum bemüht, wenn auch oft nur für kurze Zeit. Weihnachten bringt viel Licht und Wärme in unser Herz.

 

 Der Schüler Patrick Trocker schrieb im Schuljahr 2002/2003 folgendes Gedicht für den Friedensweg:

 

Sehnsucht nach
Einem friedlichen Leben mit mir.
Einem Weihnachten in meiner Familie.
Einem Freund, mit dem ich über alles reden kann.
Einer Skitour auf einem Gletscher.
Einer friedlichen Zusammenarbeit.
Einem gekonnten Streit.
Einem friedvollen Spiel.
Einer Heimat für die Tiere.
Einem gesunden Wald.
Einem Zusammenhalt zwischen den Religionen.
Einem Auskommen zwischen den Sprachgruppen und Kulturen.

 

zurück