4. Fenster Drucken E-Mail

 

4. Dezember - H. Barbara

 

Friedensweg über den Schattensteig

 

 

 

 

Janis führt uns weiter zu einem ruhigen Ort in der Natur. Er liegt nur einen kurzen Spaziergang von der Friedenskapelle weg. Es ist der Anfang des Friedensweges hinter dem Kofel am Föstlbach. Dort kann er Natur erfahren. Keine unnatürlichen Geräusche, kein Auto weit und breit. Nur das Rauschen des Baches ist in der Stille zu hören. Eine wohltuende Ruhe breitet sich aus und es beginnt zu schneien.

Heute würde man den Aufenthalt an diesem Ort als "Waldbaden" teuer verkaufen. Auch Jesus hat dieses "Baden" in der Natur gemacht. Im Neuen Testament heißt es nur, dass er sich in die Einsamkeit zurückzog, oft auf einen Berg (z.B. Lk 6, 12).

Dort konnte er allein sein (all-eins-sein) mit Gott.

 

zurück