2. Fenster Drucken E-Mail
 

2. Dezember - 1. Adventsonntag

 

Der Einsiedler K.M. in den Bühlen 

 

  

Anton Heufler sperrt die Tür der Kapelle Einsiedel auf ...

 

In den Bühlen, unweit von Kastelruth entfernt, steht am Waldesrand eine schön restaurierte Kapelle aus dem Jahre 1680. Im Kastelruther Gemeindebuch erfahren wir, dass hier neben der Kapelle der Einsiedler Konrad Mulser (K.M.) in einer bescheidenen Behausung lebte. Was hat ihn wohl angetrieben, sich hierher in den Wald zurückzuziehen und allein in Gebet und Stille zu leben?

Ist er dem Vorbild des Nikolaus von der Flüe gefolgt und dem Ideal der ersten Wüstenväter? Wir wissen es nicht. Eines lässt sich aber vermuten. Auch K.M. gab sich mit der Welt nicht zufrieden und suchte nach dem, "was die Welt im Innersten zusammenhält" (Goethe).

Behutsam öffnen wir die alte Holztür der Kapelle. Zu unserer Überraschung sitzt da der Einsiedler K.M. wie vor 338 Jahren. Mehr noch! Er schließt sich unserem Advent-Team an. Eine Verstärkung, die wir gut auf der Suche nach der Stille im Schlerngebiet gebrauchen können.

 

 

   

 

zurück